Mails vom Provider einliefern: SMTP-Weiterleitungen und IMAP-Weiterleitungen

Folgende Anforderung treffen wir auch heute noch relativ häufig an:

E-Mails liegen beim externen Provider und sollen auf einen lokalen Mailserver eingeliefert werden

Dies ist häufig bei kleinen Infrastrukturen der Fall, wenn man bspw. keine externe feste IP hat oder Spam-/Virenschutz dem Provider überlassen will. Oft wird dieses Szenario auch “Homeserver” genannt.

Erstrebenswert wäre dennoch, dass der eigene Mailserver alle Arbeiten selbst übernimmt. Selbst ohne feste IP ist es kein Problem mehr.

Geht es nicht anders oder ist es eine geziele Anforderung, benötigt man eine Lösung zur Einlieferung der Mails.

Prinzipiell muss man hierbei zwischen zwei Szenarien unterscheiden:

  • Jeder Benutzer hat sein eigenes Posfach beim Provider (Szenario 1)
  • Es gib ein zentrales Sammelpostfach (schlimmstenfalls sogar Catch-All). Mails aus diesem Postfach müssen dann in Einzelpostfächer verteilt werden. Dieses Szenario lassen wir außen vor, da es einen sehr hohen Konfigurationsaufwand erfordert und nur wenige Tools diese Verteilung korrek vornehmen. Kurz gesagt: Es geht, aber wie ist die Frage. Bei Interesse kontaktieren Sie uns.

Hat man diese Unterscheidung getroffen, hängt das Mittel der Wahl zusätzlich vom Mailserver und vom Betriebssystem ab.

AXIGEN RPOP

Unser Mailserver-System AXIGEN hat dafür das sogenannte RPOP-Feature eingebaut. Hier lassen sich im Webmail ganz einfach die POP3-Zugangsdaten eines oder mehrerer externer Mailkonten angeben und schon werden die Mails im Intervall in’s Postfach geholt.

Dies funktioniert tadellos.

Windows: P2S

Ein geeignetes Tool für Windows ist P2s. P2S holt Mails aus einem Postfach über POP3 oder IMAP ab und leitet die Mails dann über SMTP auf den eigenen Mailserver weiter.

Das Tool selbst ist kostenlos.

Eine kostenpflichtige Alternative, die vor allem im Exchange-Umfeld eingesetzt wird, ist Popcon.

Linux: Fetchmail

Unter Linux ist fetchmail das Mittel der Wahl. Ein Beispielaufruf sieht so aus:
poll axigenmailgate.de with proto POP3
user remoteuser there with password secret is axigenuser@axigenmailgate.de here options your_fetchmail_options

Plattformübergreifene Alternative: Einlieferung über IMAP

Neben den POP2SMTP und IMAP2SMTP Tools gibt es auch noch eine andere elegante Methode. Lassen Sie Ihre Mails vom Provider über POP3 abholen und liefern Sie diese über IMAP in ein lokales Postfach ein.

Dieses Tool heißt poptoimap und ist ein Perl-Script.

Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass sozusagen direkt von Postfach in ein anderes Postfach kopiert wird. Damit spart man sich den Umweg über SMTP und die damit verbundenen Probleme (wie SPF, MX-Check, etc.). Über poptoimap werden wir noch ausführlicher Berichten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>